Home » Job Annoncen

Archiv der Kategorie: Job Annoncen

Research Engineer/Sr. Research Engineer – Orthopaedics Research

Research Engineer/Sr. Research Engineer – Orthopaedics Research

Center for Orthopedic Research, Innovation and Training (CORIT) – Orthopedic Surgery, McGovern Medical School, Texas Medical Center-Houston, Texas

Position Summary:

Performs engineering functions related to independent research projects and collaborates with other researchers in science or engineering. Impacts design and coordination of research laboratory experiments.

Orthopaedics Research

Full Time

Exempt

TMC location 

Strongly preferred skills/experience in mechanical design & analysis, finite element analysis (FEA).

Position Key Accountabilities:

  1. Provides technical engineering expertise in the performance of laboratory experiments, data collection, and analysis.
  2. Sets up new experiments and maintains and/or modifies current experiments by assessing experimental needs and arranges the use of equipment.
  3. Coordinates laboratory utilization and equipment sharing among various researchers.
  4. Researches options for new equipment and supplies.
  5. Modifies computer software, uses power tools, and fabricates small adapters and mounts.
  6. Assists with instrumentation development.

Certification/Skills:

  • Ability to undertake complex and challenging projects.
  • Excellent research and problem solving skills.
  • Ability to use computer systems or specified equipment that is essential for the related areas.
  • Ability to interact with scientists and researcher from other disciplines is crucial.
  • Excellent verbal and written communication skills.
  • Ability to work independently and as a member of a multidisciplinary team.

Minimum Education:

Bachelor’s degree in engineering, computer and information science or other applied sciences.

Minimum Experience:

Two years experience in applied research or related field. May substitute required experience with equivalent years of education beyond the minimum education requirement.

Physical Requirements:

Exerts up to 20 pounds of force occasionally, and/or up to 10 pounds of force frequently, and/or negligible amount of force constantly to move objects.
This position may include work involving potentially hazardous chemical, biological or radioactive agents.

Security Sensitive:

This job class may contain positions that are security sensitive and thereby subject to the provisions of Texas Education Code § 51.215

The University of Texas Health Science Center at Houston (UTHealth)

Established in 1972 by The University of Texas System Board of Regents, The University of Texas Health Science Center at Houston (UTHealth) is Houston’s Health University and Texas’ resource for health care education, innovation, scientific discovery and excellence in patient care. The most comprehensive academic health center in the UT System and the U.S. Gulf Coast region, UTHealth is home to schools of biomedical informatics, biomedical sciences, dentistry, nursing and public health and the John P. and Kathrine G. McGovern Medical School. UTHealth includes The University of Texas Harris County Psychiatric Center, as well as the growing clinical practices UT Physicians, UT Dentists and UT Health Services. The university’s primary teaching hospitals are Memorial Hermann-Texas Medical Center, Children’s Memorial Hermann Hospital and Harris Health Lyndon B. Johnson Hospital.

UTHealth Benefits

UTHealth offers a comprehensive and competitive benefits package. For more information on our benefits programs please refer to the UTHealth Office of Benefits Website.

https://www.uth.edu/benefits/benefits-summary.htm

Equal Employment Opportunity Statement

UTHealth is committed to providing equal opportunity in all employment-related activities without regard to race, color, religion, sex, sexual orientation, national origin, age, disability, genetic information, gender identity or expression, veteran status or any other basis prohibited by law or university policy. Reasonable accommodation, based on disability or religious observances, will be considered in accordance with applicable law and UTHealth policy. The University maintains affirmative action programs with respect to women, minorities, individuals with disabilities, and eligible veterans in accordance with applicable law.

As you may already know, UTHealth recently decided to take an important and necessary step to protect members of our community against COVID-19 by making COVID-19 vaccinations mandatory for all employees, residents, fellows, contractors, and volunteers. Individuals subject to the vaccination requirement must be fully vaccinated on or by January 4th, 2022. Additionally, all members of our community—including students and visitors—are required to comply with our new COVID-19 Workplace Safety Protocol, which contains masking and physical distancing requirements that applies in certain settings depending on the individual’s vaccination status. 

In addition, all UTHealth employees who are assigned to work at a location that is subject to the affiliated partner’s hospital, clinical offices, or agency are required to abide by UTHealth’s rules and regulations, as well as the affiliate’s rules and regulations, including COVID-19 vaccination requirements.

Apply for job.

 

Assistant Professor/Associate Professor/Professor (Director)

Assistant Professor/Associate Professor/Professor (Director)

Center for Orthopedic Research, Innovation and Training (CORIT) – Orthopedic Surgery, McGovern Medical School, Texas Medical Center-Houston, Texas

McGovern Medical School at The University of Texas Health Science Center at Houston (UTHealth), a leading academic health center, invites applications for a full-time (1.0 FTE), non-tenure research track faculty position in the Department of Orthopedic Surgery, Division of Research.  The Department seeks a visionary and energetic leader to direct research activities within the Department of Orthopedic Surgery’s Center for Orthopedic Research, Innovation and Training (CORIT). This individual will be responsible for directing the research initiative for the department’s Arthroplasty section in collaboration with the arthroplasty faculty as well as supporting the department’s research program. As well this individual will oversee the CORIT research staff of 8 engineers and support personnel.

Houston is the fourth largest city in the United States and boasts a strong economy with a relatively low cost of living (www.houstontx.gov).The McGovern Medical School is located in the heart of the Texas Medical Center, the largest medical complex in the world with eight million patient visits and more than 180,000 surgeries annually. The Department of Orthopedic Surgery within UTHealth is highly ranked in both clinical and academic Orthopaedics and has  established 3 research facilities at different campuses across the UTHealth system. The Center for Orthopedic Research, Innovation and Training is located in a UT facility adjoining the Memorial Hermann Orthopedic and Spine Hospital in Bellaire, Texas.

Active areas of research at CORIT include:

  • Evaluation, optimization and development of computer-assisted and robotic technologies in Orthopedic Surgery
  • Development of treatment strategies for improving the diagnosis, prevention and treatment of periprosthetic fractures
  •  Experimental and computational modelling of joint arthroplasty of the knee, hip shoulder and ankle as well as modelling applications in other areas of orthopaedic surgery.
  • Evaluation and development of innovative measures to reduce the incidence of prosthetic joint infections during Orthopedic procedures.
  • Creation of a clinical Registry of Joint Replacement patients and integration into clinical practice within the Joint Replacement division.

Position Key Accountabilities: Primary Responsibilities of the Director:

  • Oversee the research activities and academic output of the Center for Orthopedic Research Innovation and Training.
  • Recruit, train, develop and mentor the next generation of engineers, scientists and physician-scientists working in orthopaedic research;
  • Manage and grow the financial resources of the Center to advance its educational, scientific, and service missions;
  • Develop a successful research program in close alignment with the research strategy of the Department of Orthopedic Surgery with a primary focus on the Arthroplasty
  • Participate in the academic development, selection and mentoring of UT surgeons, staff, medical students, residents and fellows

Qualifications:

The successful applicant will have an established reputation of excellence and accomplishment in research and academic leadership in Joint Reconstruction, in addition to:

  • Doctoral degree in Engineering, Biomechanics, Biomaterials, Robotics or a field of Science related to Orthopedic Surgery.
  • History of productivity in collaborative research related to Orthopedic Surgery leading to publications in scholarly journals;
  • Track record in securing funding for sustained independent research;
  • Excellent written and oral communication skills.
  • Excellent inter-personal skills and demonstrated ability to work collaboratively with surgical faculty in Orthopedics.
  • Previous experience in successfully managing teams of research investigators

The University of Texas Health Science Center at Houston (UTHealth)

Established in 1972 by The University of Texas System Board of Regents, The University of Texas Health Science Center at Houston (UTHealth) is Houston’s Health University and Texas’ resource for health care education, innovation, scientific discovery and excellence in patient care. The most comprehensive academic health center in the UT System and the U.S. Gulf Coast region, UTHealth is home to schools of biomedical informatics, biomedical sciences, dentistry, nursing and public health and the John P. and Kathrine G. McGovern Medical School. UTHealth includes The University of Texas Harris County Psychiatric Center, as well as the growing clinical practices UT Physicians, UT Dentists and UT Health Services. The university’s primary teaching hospitals are Memorial Hermann-Texas Medical Center, Children’s Memorial Hermann Hospital and Harris Health Lyndon B. Johnson Hospital.

UTHealth Benefits

UTHealth offers a comprehensive and competitive benefits package. For more information on our benefits programs please refer to the UTHealth Office of Benefits Website.

https://www.uth.edu/benefits/benefits-summary.htm

Equal Employment Opportunity Statement

UTHealth is committed to providing equal opportunity in all employment-related activities without regard to race, color, religion, sex, sexual orientation, national origin, age, disability, genetic information, gender identity or expression, veteran status or any other basis prohibited by law or university policy. Reasonable accommodation, based on disability or religious observances, will be considered in accordance with applicable law and UTHealth policy. The University maintains affirmative action programs with respect to women, minorities, individuals with disabilities, and eligible veterans in accordance with applicable law.

As you may already know, UTHealth recently decided to take an important and necessary step to protect members of our community against COVID-19 by making COVID-19 vaccinations mandatory for all employees, residents, fellows, contractors, and volunteers. Individuals subject to the vaccination requirement must be fully vaccinated on or by January 4th, 2022. Additionally, all members of our community—including students and visitors—are required to comply with our new COVID-19 Workplace Safety Protocol, which contains masking and physical distancing requirements that applies in certain settings depending on the individual’s vaccination status. 

In addition, all UTHealth employees who are assigned to work at a location that is subject to the affiliated partner’s hospital, clinical offices, or agency are required to abide by UTHealth’s rules and regulations, as well as the affiliate’s rules and regulations, including COVID-19 vaccination requirements.

Apply for job.

 

Universitätsassistent*in (PraeDoc)

Der Lehrstuhl für makroskopische und klinische Anatomie sucht eine/n

Universitätsassistent*in (PraeDoc)

Kennzahl: LS-ANAT-2021-001393

Bewerbungsfrist: 23.12.2021

Ihre Aufgaben in dieser Position beinhalten:

  • Wisenschaftliche Tätigkeit im Themenbereich „Angewandte und translationale Anatomie und Biomechanik“ sowie Kooperation mit anderen Arbeitsgruppen des Gottfried Schatz Forschungszentrums
  • Beteiligung an der universitären Lehre und (Mit-)Betreuung von Studierenden des Diplomstudiums Humanmedizin bzw. Doktoratsstudien, (Mit-) Betreuung von Abschlussarbeiten
  • Berufsbegleitendes Doktoratsstudium (Doctoral School „Knochen, Muskel und Gelenke“)
  • Unterstützung beim Ausbau des Forschungsbereichs „Angewandte und translationale Anatomie und Biomechanik“ im Gottfried Schatz Forschungszentrum

Für diese Position bringen Sie folgende Qualifikationen und Kenntnisse mit:

  • Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium, bevorzugt im Bereich der Humanmedizin, Biologie, den Lebenswissenschaften oder Ingenieurswissenschaften
  • Kenntnisse im Fach Anatomie und Biomechanik
  • Erfahrung mit wissenschaftlichen Projekten in der Anatomie und/oder Biomechanik
  • Sehr gute Deutsch- bzw. Englischkenntnisse (Sprachniveau C1)

Idealerweise zählen zu Ihrem Profil:

  • Lehrerfahrung im Fachgebiet Anatomie (Vorlesungen, Seminaren sowie Praktika der mikroskopischen (Histologie) und makroskopischen Anatomie (Präparierkurs)
  • Erfahrungen in Methoden der experimentellen Biomechanik, z.B. numerische Simulationen, Programmierung (Matlab o.ä.)
  • Erfahrung mit Etablierung und Durchführung biomechanischer Versuche am Prüfstand und Integration von Versuchsdaten in Computermodelle
  • Freude an selbstständiger wissenschaftlicher Arbeit und hohes Maß an Eigenverantwortung
  • Integrative Persönlichkeit mit der Fähigkeit der Arbeit in einem interdisziplinären Team der „Angewandte und translationale Anatomie und Biomechanik“ im Gottfried Schatz Forschungszentrum
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Engagement in klinischen Fragestellungen
  • Flexibilität und Bereitschaft zu Mehrleistungen

Eintrittsdatum: 01.02.2022

befristet auf 4 Jahre

Beschäftigungsausmaß: 100%

Einstufung in die Verwendungsgruppe B1 nach Kollektivvertrag für ArbeitnehmerInnen der Universitäten.

Für diese Position ist ein kollektivvertragliches Bruttomindestgehalt (Basis Vollzeitbeschäftigung) von EUR 2.971,50 (14x jährlich) vorgesehen. Das Bruttogehalt kann sich gegebenenfalls auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen bzw. zuzüglich allfälliger, den Besonderheiten des Arbeitsplatzes entsprechender, Zulagen erhöhen.

Wir bieten Ihnen ein offenes und freundliches Arbeitsumfeld, eine verantwortungsvolle Tätigkeit in einem engagierten Team und ein herausforderndes Aufgabengebiet. Ein umfassendes Weiterbildungsangebot eröffnet Ihnen langfristige persönliche Entwicklungsmöglichkeiten.

Die Med Uni Graz ist bemüht, Menschen mit Behinderung in allen Bereichen einzustellen, daher werden Personen mit ausschreibungsadäquater Qualifikation besonders ermutigt, sich zu bewerben.

Wir weisen darauf hin, dass für die Aufnahme als Mitarbeiter*in an der Medizinischen Universität Graz der Nachweis einer Impfung gegen Covid-19 Voraussetzung ist. Weitere Informationen dazu entnehmen Sie bitte dem Impfleitfaden.

Die Med Uni Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Dies gilt insbesondere für Leitungsfunktionen sowie für wissenschaftliche Stellen. Bei Unterrepräsentation werden Frauen bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

Jetzt Bewerben

Universitätsassistent*in (PostDoc)

Der Lehrstuhl für makroskopische und klinische Anatomie sucht eine/n

Universitätsassistent*in (PostDoc)

Kennzahl: LS-ANAT-2021-001394

Bewerbungsfrist: 23.12.2021

Ihre Aufgaben in dieser Position beinhalten:

  • Mitarbeit im Forschungsbetrieb und an Forschungsprojekten im Themenbereich „Angewandte und translationale Anatomie und Biomechanik“ und Kooperation mit Arbeitsgruppen des Gottfried Schatz Forschungszentrum bzw. Mitarbeit in der Lehrforschung
  • Durchführen von Lehrveranstaltungen bis zu maximal 6 Semesterstunden im Rahmen des Diplomstudiums Humanmedizin und Betreuung von Studierenden der Diplomstudien Human-, und Zahnmedizin inklusive der (Mit-)Betreuung von Abschlussarbeiten (Diplomarbeiten und Dissertationen)
  • Übernahme von Organisations- und Verwaltungsaufgaben
  • Diese Stelle zielt spezifisch auf Bewerber*Innen mit anatomischem Hintergrund zu Karrierebeginn oder bereits etablierte Forscher*Innen ab und hat zum Ziel, die eigenständig Forschungsthemen innerhalb der Gruppen des Lehrstuhls für makroskopische und klinische Anatomie zu bearbeiten. In Abhängigkeit von der Entwicklung des*der Kandidat*in besteht die Möglichkeit einer unbefristeten Stelle innerhalb des Karrieremodells der Med Uni Graz

Für diese Position bringen Sie folgende Qualifikationen und Kenntnisse mit:

  • Abgeschlossenes Diplom-bzw. Masterstudium, bevorzugt im Bereich der Humanmedizin, Natur- oder Gesundheitswissenschaften
  • Abgeschlossenes Doktorats- bzw. PhD Studium mit der Ausrichtung Anatomie und/oder Biomechanik
  • Umfassende Kenntnisse im Fach der Anatomie bzw. Histologie, z.B. durch lehrende und forschende Tätigkeit in der Anatomie oder Qualifikation als Facharzt für Anatomie oder Fachanatom*in
  • Erfahrung in der Durchführung wissenschaftlicher Projekte im Bereich der Anatomie und/oder Biomechanik
  • Wissenschaftliche Veröffentlichungen in internationalen Fachzeitschriften (als PostDoc zumindest ein Paper pro Jahr aals Erst- bzw. Letztautor*in in einem hochrangige Journal mit Peer-Review-Verfahren), nationale und internationale Forschungskooperationen, Erfahrungen in der Vortragstätigkeit
  • Leherfahrung im Fach Anatomie in Vorlesungen, Seminaren sowie Praktika der mikroskopischen (Histologiekurs) und makroskopischen Anatomie (Präparierkurs)
  • Sehr gute Deutsch- bzw. Englischkenntnisse (Sprachniveau C1)

Idealerweise zählen zu Ihrem Profil:

  • Integrative Persönlichkeit mit der Fähigkeit der Arbeit in einem interdisziplinären Team der „Angewandte und translationale Anatomie und Biomechanik“ im Gottfried Schatz Forschungszentrum und Bereitschaft zur Kooperation mit den anderen Arbeitsgruppen des Gottfried Schatz Forschungszentrums
  • Bereitschaft zur Arbeit in einem jungen, engagierten Team in einer universitären Umgebung mit einem hohen Maß an Kreativität und Leistungsbereitschaft
  • Erfahrung in der Konzeption und Umsetzung neuer Lehrveranstaltungen/innovativer Lehrmethoden

Eintrittsdatum: 01.02.2022

befristet auf 6 Jahre

Beschäftigungsausmaß: 100%

Einstufung in die Verwendungsgruppe B1 nach Kollektivvertrag für ArbeitnehmerInnen der Universitäten.

Für diese Position ist ein kollektivvertragliches Bruttomindestgehalt (Basis Vollzeitbeschäftigung) von EUR 3.945,90 (14x jährlich) vorgesehen. Das Bruttogehalt kann sich gegebenenfalls auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen bzw. zuzüglich allfälliger, den Besonderheiten des Arbeitsplatzes entsprechender, Zulagen erhöhen.

Wir bieten Ihnen ein offenes und freundliches Arbeitsumfeld, eine verantwortungsvolle Tätigkeit in einem engagierten Team und ein herausforderndes Aufgabengebiet. Ein umfassendes Weiterbildungsangebot eröffnet Ihnen langfristige persönliche Entwicklungsmöglichkeiten.

Die Med Uni Graz ist bemüht, Menschen mit Behinderung in allen Bereichen einzustellen, daher werden Personen mit ausschreibungsadäquater Qualifikation besonders ermutigt, sich zu bewerben.

Wir weisen darauf hin, dass für die Aufnahme als Mitarbeiter*in an der Medizinischen Universität Graz der Nachweis einer Impfung gegen Covid-19 Voraussetzung ist. Weitere Informationen dazu entnehmen Sie bitte dem Impfleitfaden.

Die Med Uni Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Dies gilt insbesondere für Leitungsfunktionen sowie für wissenschaftliche Stellen. Bei Unterrepräsentation werden Frauen bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

Jetzt Bewerben

PhD position in inertial sensor-based movement analysis for personalized therapeutic interventions in patients with Parkinson’s disease

PhD position in inertial sensor-based movement analysis for personalized therapeutic interventions in patients with Parkinson’s disease

100%, Zurich, fixed-term

The Laboratory for Movement Biomechanics in the Department of Health Sciences and Technology of ETH Zurich is seeking a doctoral student for a project on personalized therapeutic interventions to improve gait and movement quality in patients with Parkinson’s disease. The position is fully funded by a recently awarded LOOP grant to Prof. Dr. Bill Taylor and the StimuLOOP research consortium.

Project background

About the lab:

The Laboratory for Movement Biomechanics and the Neuromuscular Biomechanics groupspecializes in the field of human movement science with approaches for assessing the quality of movement and functional performance. Our aim is to extract key information on an individual’s functional status and thereby lay the foundations for understanding and monitoring the degenerative changes that occur with musculoskeletal and neuromotor pathologies, but also the adaptation that results from ageing or rehabilitation. The development and validation of novel movement-based biomarkers has thereby enabled encompassing approaches to support clinical decision-making in the fields of gerontology, orthopaedics and neurology, but also opens perspectives on the objective assessment of both medical technologies and therapies alike.

About the project:

Parkinson’s disease (PD) is one of the most common neurological diseases in the elderly population and account for substantial disability and health care costs. Disability is largely driven by mobility deficits caused by impaired gait. Effective treatments to improve gait are available, but treatment response differs strongly between patients and often fails. This variability is caused by heterogeneity in disease and deficit phenotypes. Addressing this heterogeneity requires personalisation, a concept we refer to as precision neurorehabilitation.

With the StimuLOOP project, we want to introduce novel and highly personalized therapeutic interventions to improve gait and movement quality in PD patients, using state of the art technologies to provide real-time neurofeedback and enhance the consolidation of real-time learning through an innovative sleep intervention. Results from this project have strong implications for future research covering different deficits such as speech/language, cognition, arm function, and adaptive deep brain stimulation which will soon be technically possible and may be a major clinical improvement in Parkinson treatment.

Job description

We wish to recruit a PhD student to join our team and help us maximise the potential of our state-of-the-art wearable device (www.ZurichMOVE.com) and analytics for the comprehensive assessment of gait and movement characteristics in elderly subjects.

  1. Lead and support the data collection in the project through testing and trials
  2. Improve existing methods and develop new methods for the analysis of inertial-sensor data from both indoor movement tasks and real-world movement monitoring in both healthy and pathological populations.
  3. Contribute to the quantification of movement quality, in particular gait, to provide new and meaningful endpoints for clinical trials for personalizing therapeutic strategies in people with PD.
  4. Build machine learning and statistical models to extract gait signatures from movement patterns to associate an individual’s quality of movement with their underlying neural damage and resulting motor deficit.
  5. Supervise clinical measurements of movement using these technological developments in cohorts of PD subjects before and after neuro-rehabilitation therapy.

Your profile

Essential experience and characteristics:

  1. Experience with developing computational algorithms for inertial sensor-based movement analysis is necessary for this position.
  2. Good knowledge of statistics is required for quantitative reasoning and comparative analyses of cohort/subject specific data
  3. Proficient oral and written English skills (indicated by proven ability to write scientific papers and deliver conference presentations). Proficiency in German is considered a bonus. Strong inter-personal and communication skills are a pre-requisite.
  4. Experience with working in a biomechanics laboratory and handling motion capture systems, force plates, and processing software is a strong benefit, but not necessarily required.

The preferred starting date for this position is January 2022. The job will be located in and around Zürich, Switzerland.

Opportunities for personal growth:

  1. Grow your skills: the position entails working within a high-level scientific laboratory with strong colleagues, scientific collaborators, and clinical partners.
  2. Grow your academic career: mentor undergrad and grad students, grant writing, conference attendance and presentation, and network with experts within Zürich and worldwide.
  3. Switzerland is endowed with an extraordinary variety of natural landscape (mountains, lakes, and rivers) to switch off after work and build your skills outside workplace.

ETH Zurich

ETH Zurich is one of the world’s leading universities specialising in science and technology. We are renowned for our excellent education, cutting-edge fundamental research and direct transfer of new knowledge into society. Over 30,000 people from more than 120 countries find our university to be a place that promotes independent thinking and an environment that inspires excellence. Located in the heart of Europe, yet forging connections all over the world, we work together to develop solutions for the global challenges of today and tomorrow.

Working, teaching and research at ETH Zurich Link icon

Get connectedfacebook icontwitter iconinstagram iconlinkedin iconyoutube icon

Interested?

We look forward to receiving your online application by 15th November 2021 including:

  1. A letter outlining your motivation to
    1. undertake a PhD
    2. apply for this specific position and how it aligns with your research interests / career goals
    3. join the Laboratory for Movement Biomechanics and ETH Zurich
  2. Curriculum Vitae
  3. Complete academic record with undergraduate and graduate courses and grades
  4. Contact information of 2-3 potential referees

The selection committee will review all applications within 2-3 weeks after the application deadline. As soon as a decision has been made, we will inform you about the next steps in the selection procedure.

Please note that we exclusively accept applications submitted through our online application portal. Applications via email or postal services will not be considered.

Questions regarding the position should be directed by email to Mr. Deepak Ravi, deepak.ravi@hest.ethz.ch (no applications).

In line with our values, ETH Zurich encourages an inclusive culture. We promote equality of opportunity, value diversity and nurture a working and learning environment in which the rights and dignity of all our staff and students are respected. Visit our Equal Opportunities and Diversity website to find out how we ensure a fair and open environment that allows everyone to grow and flourish.

Mitarbeiter/in Bereich Bewegungswissenschaften (m/w/d)

page1image63849696

Die Bundesfachschule sucht eine/n

Mitarbeiter/in Bereich Bewegungswissenschaften (m/w/d)

zur Unterstützung im Team des Institutes für „Messtechnik und Bio­ mechanik“ und zur Lehrtätigkeit im Lehrangebot der Bundesfachschule.

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit im Labor für Messtechnik und Bewegungsanalyse
  • Vermittlung von Kenntnissen und Fertigkeiten im Bereich
  • Biomechanik, Messtechnik, Elektronik
  • Erarbeitung und Durchführung moderner Methoden der
  • Wissensvermittlung (z. B. Online­Seminare)
  • Ausbau und Pflege der Anwendungsforschung

Ihr Profil:

  • Abschluss und Erfahrung in dem Bereich der Bewegungs­ wissenschaften, der Biomechanik und der klinischen Hilfsmittelversorgung (Master erwünscht)
  • Interesse an der klinischen Bewegungsanalyse und Offenheit im Umgang mit Menschen mit Behinderung
  • Erfahrung und Freude in der Lehre
  • Engagement und Selbständigkeit beim Aufbau neuer
  • Unterrichtsfelder
  • Kommunikationsfähigkeit und Teamgeist

Wir bieten Ihnen eine interessante, abwechslungsreiche Tätigkeit, vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten, Raum für eigene Ideen und Entscheidungen und ein angenehmes Arbeitsumfeld.Ihre Bewerbung mit Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung senden Sie an:

Bundesfachschule für Orthopädie-Technik
Direktor Stefan Bieringer
Schliepstr. 6­8 • 44135 Dortmund •Tel: 0231 5591500
s.bieringer@ot­bufa.de

Wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in (w/m/d)

Wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in (w/m/d)

Die Medizinische Hochschule  Hannover (MHH), mit rund 10.000 Beschäftigten größter Landesbetrieb des Landes Niedersachsen, ist eine universitäre Einrichtung für Forschung und Lehre in der Human- und Zahnmedizin und ein Universitätsklinikum der Supramaximalversorgung. Forschung, Lehre, Krankenversorgung und Administration arbeiten im Integrationsmodell auf dem MHH-Campus Hand in Hand.

Das Institut für Orthopädische Bewegungsdiagnostik – kurz OrthoGO – ist eine interdisziplinäre Forschungseinrichtung, die sich mit der klinischen und experimentellen Bewegungsanalyse beschäftigt. Es ist integraler Bestandteil des Labors für Biomechanik und Biomaterialien (LBB) der Medizinischen Hochschule Hannover. Im Rahmen eines Forschungsprojekts in Kooperation mit weiteren Universitäten und der Industrie, welches vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird und sich mit der Entwicklung von mechanischen Bauteilen für die Exoprothetik befasst, suchen wir Verstärkung für unser Team.

Ihre Aufgaben

  • Bearbeitung und Koordinierung des Forschungsprojekts
  • Bewegungsanalysen mit Probanden und Patienten
  • Analyse, statistische Aufbereitung und Überführung der erfassten Daten in die experimentelle Biomechanik
  • Mitarbeit an und selbstständige Erstellung von Berichten, Vorträgen und Publikationen
  • Vorstellung der Projektergebnisse gegenüber den Projektpartnern und auf nationalen und internationalen Kongressen
  • Mitarbeit bei der Planung, Durchführung und Betreuung weiterer Studien

Anforderungen an Sie

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (M.Sc., Diplom) in den Bereichen Biomechanik/Bewegungsanalyse, Maschinenbau oder in spezifischen Ingenieurwissenschaften wie Orthopädie oder Medizintechnik
  • Erfahrung im Bereich der Bewegungsanalyse und der Exoprothetik
  • Kenntnisse in MATLAB
  • Geschick im Umgang mit Patient*innen und Proband*innen
  • Gute Englischkenntnisse
  • Teamfähigkeit und eigenständiges Arbeiten

Wir bieten

Eine 75%-Teilzeitstelle (26,6 Stunden) in Gleitzeit mit Bezahlung nach tariflichen Bestimmungen (TVL). Eine abwechslungsreiche Arbeitsumgebung in einem aufgeschlossenen, dynamischen Team. Vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten sowie die Möglichkeit der Promotion. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet und kann optional verlängert und aufgestockt werden.

Eine kollegiale Einarbeitung und vielfältige Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten sowie ein umfangreiches Gesundheitsprogramm für Beschäftigte wird Ihnen ermöglicht. Zudem gibt es vielfältige Familienunterstützung und eine Kindertagesstätte mit Notfallkinderbetreuung. Darüber hinaus werden die üblichen sozialen Leistungen des öffentlichen Dienstes geboten.

Sie haben vorab Fragen?

Dr. Eike Jakubowitz
+49 511 05354-874

Bewerben Sie sich jetzt

Kennziffer 1005
Bewerbungsfrist: 21.10.2021

 

W3-Professur für Zelluläre Biomechanik

                                                     

Die Universität Bayreuth ist eine forschungs­orientierte Universität mit inter­national kompetitiven und inter­disziplinär ausge­richteten Profil­feldern in Forschung und Lehre. An der Universität Bayreuth ist in der Fakultät für Ingenieur­wissen­schaften zum nächst­möglichen Zeitpunkt eine

W3-Professur für Zelluläre Biomechanik

im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit zu besetzen.

Gesucht wird eine material­wissen­schaftlich geprägte Persön­lichkeit mit einem ausgeprägten Forschungs­profil mit fundierten methodischen Kenntnissen auf mehreren der folgenden Gebiete:

  • Mechanische Interaktion zwischen Zellen und ihrer natür­lichen Umgebung
  • Wechselwirkung zwischen Zellen und artifiziellen (Bio-)Materialien
  • Auswirkung mechanischer Einflüsse auf Gewebe­wachstum und -reifung

Die Bewerberinnen oder Bewerber (m/w/d) sollen in der Forschung durch einschlägige Publikationen in nationalen und inter­nationalen Fachzeit­schriften wissen­schaftlich hervor­ragend ausge­wiesen sein und in der akademischen Lehre eine engagierte Haltung erkennen lassen. Erfahrungen in der inter­disziplinären Lehre und Forschung werden ebenso wie eine inter­nationale Vernetzung erwartet. Eine mehr­jährige erfolg­reiche Tätig­keit in der Industrie bzw. Erfahrungen zur industriellen Praxis werden begrüßt.

Die Forschung soll den Bogen von theoretischen Grund­lagen zu technischen Anwendungen schlagen. Es wird davon ausgegangen, dass der Lehr­stuhl, aufbauend auf einer angemessenen Grund­ausstattung, für seine Forschungs­projekte Dritt­mittel einwirbt. Eine Zusammen­arbeit mit bestehenden Lehr­stühlen der Fakultät und die Mitwirkung in fakultäts­über­greifenden Verbund­projekten sind ausdrücklich erwünscht.

Vom Lehrstuhl sind Module für den englisch­sprachigen Master­studiengang Biofabrication anzubieten und sich am konzeptionellen Aufbau eines englisch­sprachigen Master­studien­gangs „Materials Science and Sustainability“ zu beteiligen. Die Fähig­keit, neue Lehr­angebote, insbesondere im Master­bereich (in englischer und deutscher Sprache), aufzu­bauen, wird erwartet.

Es gelten die Einstellungs­voraussetzungen für Professorinnen und Professoren (m/w/d) an Universitäten des Freistaates Bayern. Die voll­ständige Stellen­ausschreibung finden Sie unter www.uni-bayreuth.de(Universität / Arbeiten an der Universität / Stellenangebote).

Bewerbungen (Lebenslauf mit Schriften­verzeichnis, Lehr­erfahrung, Drittmittel­einwerbung, Zeugnisse und Urkunden) werden bis zum 24.10.2021 webbasiert unter https://uni-bayreuth.berufungsportal.de erbeten an den Dekan der Fakultät für Ingenieur­wissenschaften, Prof. Dr.-Ing. Frank Döpper. Der Dekan steht für Fragen und weitere Informationen unter dekanat.ing@uni-bayreuth.de zur Verfügung. Die Unter­lagen werden nach Beendigung des Berufungs­verfahrens gemäß den Anforderungen des Daten­schutzes gelöscht.

Mitarbeiter(in) (m/w/d) im Bereich Bewegungsanalyse

Das Zentrum für Orthopädie, Unfallchirurgie und Paraplegiologie am Universitätsklinikum Heidelberg sucht zur Kontinuität seines Teams im Bereich Bewegungsanalytik frühestens ab dem 01.01.2022

eine(n) Mitarbeiter(in) (m/w/d) im Bereich Bewegungsanalyse

65% TV-UK

Der Bereich Bewegungsanalytik verfügt über zwei Labore, in denen instrumentelle 3D-Gang- und Bewegungsanalysen für Klinik und Forschung durchgeführt werden.

In unserem klinischen Labor, welches mit moderner Technik nachgerüstet wurde, steht die Therapieplanung und -kontrolle von Patienten mit neurologisch und orthopädisch bedingten Gangstörungen im Vordergrund. Dort bieten wir über eine eigene Hochschulambulanz die Durchführung von instrumentellen 3D-Ganganalysen an. Diese dienen primär als diagnostisches Mittel im Zusammenhang mit funktionsrelevanten chirurgischen Eingriffen, werden aber auch bei anderen anstehenden therapeutischen oder orthopädietechnischen Maßnahmen angefordert, wenn deren Auswahl oder Dosierung für eine mittel- oder langfristig Mobilitätsverbesserung in Frage steht.

Von der Stellenbewerberin oder dem Stellenbewerber wünschen wir uns entweder eine abgeschlossene Berufsausbildung der Physiotherapie, idealerweise ergänzt durch einen Bachelor-Abschluss oder ein sportwissenschaftliches Studium mit entsprechendem Abschluss und Interesse an klinischer Arbeit.

Die Tätigkeit umfasst die Durchführung von Instrumentellen 3D-Ganganalysen, Video- dokumentationen und manuelle klinische Untersuchungen. Passive Bewegungsausmaße und Kraft der Gelenke der unteren Extremität sowie gegebenenfalls die Spastizität betroffener Muskulatur werden erfasst. Vorkenntnisse im Bereich instrumenteller Ganganalyse sind erwünscht und Erfahrungen im Rehabilitationsbereich mit Kindern hilfreich.

Über die beschriebene Tätigkeit hinaus erwarten wir Interesse an wissenschaftlichen Studien der Arbeitsgruppe und dem klinik-orientierten Diskurs in einem interdisziplinären Team von Ärzten, Naturwissenschaftlern, Therapeuten und Orthopädietechnikern.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugniskopien bevorzugt in elektronischer Form an:

Prof. (apl) Dr. Sebastian Wolf
Universitätsklinikum Heidelberg
Zentrum für Orthopädie, Unfallchirurgie und Paraplegiologie Schlierbacher Landstr. 200a
D-69118 Heidelberg
Sebastian.Wolf@med.uni-heidelberg.de

Wir stehen für Chancengleichheit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Senior Test Engineer (w/m)

Land:  Schweiz
Stellentyp:  Forschung/Entwicklung
ID:  4895

Wir suchen Unterstützung für alle Fragen, die die Bereiche mechanische Testung, Werkstoffe und Prozesse betreffen. Daher suchen wir eine flexible und dynamische Person für die Stelle

Senior Test Engineer (w/m)

Ihr Aufgabengebiet

  • Sie helfen mit beim Definieren und Aufbauen von mechanischen Tests zur praktischen Überprüfung der Implantatefestigkeit
  • Sie verfassen Berichte zuhanden der Zulassungsbehörden und wissenschaftliche Publikationen
  • Sie definieren gemeinsam mit dem Team die Beschaffungsstrategie für den gesamten Bereich Testing
  • Sie sind Ansprechperson für die ganze Organisation bei Fragen zu Werkstoffen und den damit zusammenhängenden Prozessen (z.B. Härten)
  • Sie unterstützen die Organisation auf dem Gebiet der wissenschaftlichen Kommunikation und betreuen die Zusammenarbeit mit externen Labors und Partnern
  • Idealerweise haben Sie Erfahrung auf dem Gebiet der Produktesauberkeit und den entsprechenden Testverfahren
    Sie sind verantwortlich für die Mitgestaltung der Forschungsprozesse im Bereich Biomechanik

Ihre Qualifikationen

  • Sie weisen einen höheren Abschluss in Ingenieur-, Natur- oder technischen Wissenschaften aus
  • Sie verfügen über ein breites Wissen und mehrjährige Erfahrung in den für die Medizintechnik relevanten Fragestellungen der Biomechanik
  • Sie können wissenschaftliche Artikel als Arbeitsinstrument nutzen und selber verfassen
  • Von Vorteil sind Sie mit regulatorischen Fragestellungen im Bereich Medizintechnik vertraut
  • Sie verfügen über sehr gute mündliche und schriftliche Kenntnisse in Deutsch und Englisch
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit und exakte Arbeitsweise
  • Durchsetzungsvermögen und Geduld

Über Medartis

Medartis ist einer der führenden Hersteller von medizinischen Produkten für die Osteosynthese im Bereich des Gesichtsschädels und der Extremitäten. Medartis hat sich zum Wohle des Patienten verpflichtet, Chirurgen und OP-Personal mit den innovativsten Titanimplantaten und Instrumenten zu versorgen und den besten Service zu bieten.

Wir bieten Ihnen eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit mit hohen Qualitätsanforderungen in einem wachsenden, internationalen Unternehmen mit fortschrittlichen Sozialleistungen.

Wir freuen uns auf Ihre vollständige Online Bewerbung.

Medartis
Human Resources
T +41 61 633 34 34
www.medartis.com