Home » Job Annoncen

Archiv der Kategorie: Job Annoncen

Doktorand_in (w/d/m) im Bereich Modellbildung & Simulation

Klinik für Zahnärztliche Prothetik und Biomedizinische Werkstoffkunde, Medizinische Hochschule Hannover

Doktorand_in (w/d/m) im Bereich Modellbildung & Simulation

Als Doktorand (m/w/d) führen sie strukturmechanische Finite Elemente Simulationen für Fragestellungen innerhalb der zahnmedizinisch orientierten Forschung durch. Der Hauptfokus soll dabei auf innovativen Forschungsvorhaben im Bereich von patientenindividuellen Implantaten liegen.

Ihre Aufgaben:

  • CAD-Modellierung mit Werkzeugen wie z.B. Rhino3D und Meshmixer
  • Vorbereitung, Durchführung und Analyse von FE-Simulationen mittels ANSYS
  • Dokumentation und Publikation der Ergebnisse

Unsere Anforderungen:

  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium in einem MINT-Fach
  • solide Kenntnisse in mindestens einer Programmiersprache
  • Begeisterungsfähigkeit für biomechanische Themen
  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Grundkenntnisse in der Methode der finiten Elemente (oder mindestens andere numerische Vorprägung)
  • Erfahrungen mit FE-Programmen und CAD-Werkzeugen (wünschenswert)

Wir bieten einen attraktiven und vielseitigen Arbeitsplatz in einer weltweit führenden Institution mit exzellenten Perspektiven. Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet. Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit 19,25 Wochenstunden und einer Arbeitszeit nach Vereinbarung. Die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation und Voraussetzungen nach TV-L.

Eine kollegiale Einarbeitung und vielfältige Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten sowie ein umfangreiches Gesundheitsprogramm für Beschäftigte wird Ihnen ermöglicht. Zudem gibt es vielfältige Familienunterstützung und eine Kindertagesstätte mit Notfallkinderbetreuung. Darüber hinaus werden die üblichen sozialen Leistungen des öffentlichen Dienstes geboten.

Sie haben vorab Fragen?

Dr. Andreas Greuling
+49 511 532 4770
greuling.andreas@mh-hannover.de

Bewerben Sie sich jetzt

Kennziffer 791
Bewerbungsfrist: 26.09.2021

Die MHH ist zertifizierte familiengerechte Hochschule und setzt sich für die Förderung von Frauen im Berufsleben ein. Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Die Medizinische Hochschule  Hannover (MHH), mit rund 10.000 Beschäftigten größter Landesbetrieb des Landes Niedersachsen, ist eine universitäre Einrichtung für Forschung und Lehre in der Human- und Zahnmedizin und ein Universitätsklinikum der Supramaximalversorgung. Forschung, Lehre, Krankenversorgung und Administration arbeiten im Integrationsmodell auf dem MHH-Campus Hand in Hand.

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in Biomechanik

page1image67033184

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in Biomechanik: FEM-Simulationen zur Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen

für Ingenieur/in (Maschinenbau, Medizintechnik, Informatik oder gleichwertig)
3 Jahre – 65% E13 TVL, Promotion möglich, ab Oktober/November 2021

Das Ziel des Projektes ist es, bestehende Finite-Elemente-Modelle in unserer Arbeitsgruppe zu verbessern und an spezifische Fragestellungen anzupassen. Mit den numerischen Modellen werden die Ursache und die orthopädische Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen untersucht.
Die Arbeiten finden in enger Kooperation mit Kollegen, die ähnliche Fragestellungen in vitro analysieren, sowie weiteren Forschergruppen, Industriepartnern und Ärzten statt.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Master-Abschluss in Maschinenbau, Mechatronik, Medizintechnik, Informatik oder anderer gleichwertiger Abschluss
  • Erfahrung mit der Finite-Elemente-Methode (z.B. ANSYS oder ABAQUS)
  • Erfahrung mit Programmiersprachen, z.B. Python
  • Sehr gute Deutsch- und Englisch-Kenntnisse
  • Hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Strukturierte Arbeitsweise
  • Ausgeprägte Eigenverantwortung und Zielorientierung sowie ein eigener Anspruch zur Erbringung von Spitzenleistungen

Wir bieten:

  • Top-Level-Forschungsmöglichkeiten in einem der führenden Biomechanik-Labore
  • eine sehr gute Betreuung
  • ein motiviertes, kollegiales, interdisziplinäres und internationales Team
  • die Möglichkeit zur Promotion
  • die Möglichkeit auf Teilnahme an internationalen Kongressen

Die Universität Ulm strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen an und bittet deshalb qualifizierte Doktorandinnen ausdrücklich um Ihre Bewerbung. Behinderte, insbesondere schwerbehinderte Frauen, werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt bzw. ausgebildet. Die Einstellung erfolgt durch die Verwaltung des Klinikums im Namen und im Auftrag des Landes Baden- Württemberg. Bewerbungen können gerne per E-Mail erfolgen. Bitte senden Sie ein einziges PDF-Dokument mit ihren Bewerbungsunterlagen an:

Prof. Dr. Hans-Joachim Wilke
Institut für Unfallchirurgische Forschung und Biomechanik Zentrum für Traumaforschung Ulm ZTF, Universitätsklinikum Ulm Helmholtzstraße 14
89081 Ulm
www.biomechanics.de
Tel. +49 731 500-55320
E-Mail: hans-joachim.wilke@uni-ulm.de

Ingenieur (gn*) Fachrichtung Maschinenbau, Mechatronik oder Biomechanik

                                                              

Wir suchen für den Funktionsbereich Biomechanik im Institut fürMuskuloskelettale Medizin (Direktor: Univ.-Prof. Dr. med. Thomas Pap)zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet auf 3 Jahre mit derMöglichkeit der Verlängerung einen

Ingenieur (gn*) Fachrichtung Maschinenbau, Mechatronik oder Biomechanik

(*gn = geschlechtsneutral)Vollzeitbeschäftigung mit wöchentlich 38,5 StundenVerg. je nach Qualifikation und Aufgabenübertragung nach TV-L

Kennziffer: 06397

Der Funktionsbereich Biomechanik ist ein selbstständiger Forschungs- undTechnologiebereich des Instituts für Muskuloskelettale Medizin undübernimmt in enger Kooperation und personeller Verzahnung mit der Klinikfür Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie (Direktor:Univ.-Prof. Dr. med. Michael J. Raschke) die biomechanische Forschungauf dem Gebiet von Verletzungen und Erkrankungen des Haltungs- undBewegungsapparates. Zu diesem Bereich gehören modernste biomechanischeTestsysteme und Technologien (diverse Materialprüfmaschinen, KUKA-Roboter, optische und taktile Messsysteme, Sensorik/Aktorik und 3D-Druck, Röntgen und individuelle Prüfaufbauten) sowie die Kooperation mit einer feinmechanischen Werkstatt.

Ihr Aufgabenbereich:

  • Im Team sind Sie für den technischen Betrieb des Funktionsbereichs Biomechanik verantwortlich, dazu zählt die Einschätzung der technischen Machbarkeit, Konstruktion von Testaufbauten, Datenauswertung und Erstellung von Abschlussberichten sowie die Organisation und Koordination von Forschungsprojekten
  • Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit ist die Einweisung und Betreuung an den Prüfmaschinen, Konstruktion von Versuchsaufbauten und technische Unterstützung biomechanischer Studien

Wir erwarten von Ihnen:

  • Ein abgeschlossenes ingenieurwissenschaftliches Studium, vorzugsweise mit Schwerpunkt Biomechanik, Mechatronik oder Maschinenbau
  • Idealerweise Erfahrung mit der Programmierung, Betreuung und Datenauswertung von biomechanischen Testsystemen, Materialprüfmaschinen und optischen/taktilen Messsystemen sowie Kenntnisse in der CAD-Konstruktion
  • Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit mit Ärzten, Naturwissenschaftlern, Ingenieuren und Studierenden
  • Ein hohes Maß an Flexibilität, Selbstständigkeit, Zielstrebigkeit, Sorgfalt und Organisationsgeschick

Wir bieten Ihnen neben der Möglichkeit zur Promotion eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit hoher Verantwortung, ein positives Arbeitsklima in einem motivierten, internationalen Team bestehend aus Ärzten, Wissenschaftlern und Studierenden. Zusätzlich können Sie eigene Ideen entwickeln und Fragestellungen bearbeiten.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte anden Leiter des Funktionsbereichs, Dr. med. univ. Christoph Kittl unter T 0251 83-59245 oder per Mail an christoph.kittl@ukmuenster.de.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung über unser Karriereportalbis zum 30.09.2021. Mehr Informationen erhalten Sieunter www.karriere.ukmuenster.de.

Das UKM unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und istdaher seit 2010 als familienbewusstes Unternehmen zertifiziert. Esbesteht grundsätzlich die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung. DieBewerbung von Frauen wird begrüßt; im Rahmen der gesetzlichenVorschriften werden Frauen bevorzugt eingestellt. Schwerbehindertewerden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Universitätsklinikum MünsterAlbert-Schweitzer-Campus 1 · Gebäude D5 · 48149 Münster

Wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in (w/d/m)

Klinik für Orthopädie

Wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in (w/d/m)

Das Labor für Biomechanik und Biomaterialien (LBB, Forschungslabor der Orthopädischen Klinik der MHH im DIAKOVERE Annastift) sucht ab sofort eine_n wissenschaftliche_n Mitarbeiter_in (w/d/m) zur Untertützung im Teilprojekt innerhalb eines SFB TRR298 Forschungsverbunds.

Ihre Aufgaben

  • Entwicklung & Aufbau von experimentellen Versuchsständen
  • in-vitro Untersuchungen zu Schallemissionen von Implantaten
  • Entwicklung & Durchführung von Grundlagenuntersuchen in-vivo
  • Kommunikation, Transfer, Vorstellung der Projektergebnisse im Verbund & auf nationaler & internationaler Ebene

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Hochschulstudium Fachrichtung Ingenieurwesen (Maschinenbau, Mechatronik, Biomedizintechnik) oder Vergleichbares
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Zuverlässigkeit, hohe Motivation
  • Teamfähigkeit und Interesse an interdisziplinärer Forschung

Was wir bieten

  • eine auf 4 Jahre befristete Vollzeitstelle (38,5 Std/Woche) bei einem der größten Arbeitgeber des Landes Niedersachsen
  • eine Vergütung gemäß TV-L
  • Rabatt für Mitarbeitende (z. B. für zahlreiche Online-Shops)
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

Eine kollegiale Einarbeitung und vielfältige Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten sowie ein umfangreiches Gesundheitsprogramm für Beschäftigte wird Ihnen ermöglicht. Zudem gibt es vielfältige Familienunterstützung und eine Kindertagesstätte mit Notfallkinderbetreuung. Darüber hinaus werden die üblichen sozialen Leistungen des öffentlichen Dienstes geboten.

 

Sie haben vorab Fragen?

Dr. Eike Jakubowitz
0511 5354-874

Bewerben Sie sich jetzt

Kennziffer 926
Bewerbungsfrist: 17.08.2021

Karriere Familienservice FIT FOR WORK AND LIFE
Instagram Xing facebook
Die MHH ist zertifizierte familiengerechte Hochschule und setzt sich für die Förderung von Frauen im Berufsleben ein. Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH), mit rund 10.000 Beschäftigten größter Landesbetrieb des Landes Niedersachsen, ist eine universitäre Einrichtung für Forschung und Lehre in der Human- und Zahnmedizin und ein Universitätsklinikum der Supramaximalversorgung. Forschung, Lehre, Krankenversorgung und Administration arbeiten im Integrationsmodell auf dem MHHCampus Hand in Hand.

 

Wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in (w/d/m)

Klinik für Orthopädie

Wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in (w/d/m)

Das Labor für Biomechanik und Biomaterialien (LBB, Forschungslabor der Orthopädischen Klinik der MHH im DIAKOVERE Annastift) sucht ab sofort eine_ wissenschaftlichen Mitarbeiter_in (w/d/m) zur Untertützung im Teilprojekt A01 „Wear detection in total knee arthroplasty: development of in-vivo methods and retrieval analysis“ innerhalb eines SFB Forschungsverbunds.

Ihre Aufgaben

  • Entwicklung einer röntgengestützten Messmethode für Verschleiß am Kniegelenk
  • Bewertung und Entwicklung von neuartigen Verschleißmarkern
  • Analyse von Verschleißbildern an explantierten Prothesen
  • Kommunikation und Ergebnistransfer im Forschungsverbund

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Hochschulstudium Fachrichtung Ingenieurwesen (Maschinenbau, Mechatronik, Biomedizintechnik) oder Vergleichbares
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Zuverlässigkeit, hohe Motivation und Teamfähigkeit
  • Interesse an interdisziplinärer Forschung

Was wir bieten

  • eine auf 4 Jahre befristete Vollzeitstelle (38,5 Std/Woche) bei einem der größten Arbeitgeber des Landes Niedersachsen
  • eine Vergütung gemäß TV-L
  • Rabatt für Mitarbeitende (z. B. für zahlreiche Online-Shops)
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

Eine kollegiale Einarbeitung und vielfältige Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten sowie ein umfangreiches Gesundheitsprogramm für Beschäftigte wird Ihnen ermöglicht. Zudem gibt es vielfältige Familienunterstützung und eine Kindertagesstätte mit Notfallkinderbetreuung. Darüber hinaus werden die üblichen sozialen Leistungen des öffentlichen Dienstes geboten.

 

Sie haben vorab Fragen?

Dr. Bastian Welke
0511 5354-652

Bewerben Sie sich jetzt

Kennziffer 920
Bewerbungsfrist: 29.08.2021

Karriere Familienservice FIT FOR WORK AND LIFE
Instagram Xing facebook
Die MHH ist zertifizierte familiengerechte Hochschule und setzt sich für die Förderung von Frauen im Berufsleben ein. Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH), mit rund 10.000 Beschäftigten größter Landesbetrieb des Landes Niedersachsen, ist eine universitäre Einrichtung für Forschung und Lehre in der Human- und Zahnmedizin und ein Universitätsklinikum der Supramaximalversorgung. Forschung, Lehre, Krankenversorgung und Administration arbeiten im Integrationsmodell auf dem MHHCampus Hand in Hand.

 

IT-Spezialist (m/w/d) im Bereich Labor

Für unsere Abteilung Testlabor im Bereich Medizintechnik am Standort Plochingen suchen wir in Teilzeit einen

IT-Spezialist (m/w/d) im Bereich Labor – Teilzeit 50%

mit folgenden Aufgabenschwerpunkten:

  • Administrative und operative Betreuung des Labor-Informations- und Management-Systems (LIMS)
  • Implementierung geeigneter Machine-Learning Algorithmen zur Entwicklung softwaregestützter Programme für die Entwicklung medizinischer Implantate (bspw. Ermittlung geeigneter Akzeptanzkriterien, Versagensvorhersagen)
  • Automatisierung von standardisierten Prozessen und Entwicklung von digitalen Lösungen zur Datenverarbeitung und Dokumentation
  • Erstellung von Versuchsplänen/Testkonzepten u.a. für Kundenprojekte unter Berücksichtigung statistischer Methoden und Analyse von Testergebnissen
  • Erstellung von Versuchsberichten, Auswertung und Anweisungen
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Risikoanalysen zur Bewertung der Produktsicherheit

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Studium als Informatiker oder vergleichbares
  • Programmierkenntnisse (C++, Java, vba, etc.)
  • Grundkenntnisse in der Technischen Mechanik wünschenswert
  • Gute Englischkenntnisse (B2 Niveau)
  • Teamfähigkeit
  • Dynamische und eigeninitiative Arbeitsweise
  • Offenheit

Gute Gründe, sich für die CeramTec zu entscheiden

  • Flexible Arbeitszeitmodelle zur Vereinbarkeit von Familie, Freizeit und Beruf
  • Betriebliche Gesundheitsprogramme
  • Individuelle Unterstützung der fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung
  • Flache Hierarchien sowie die Zusammenarbeit in interdisziplinären und interkulturellen Teams
  • Partnerschaftliches Arbeitsklima, Mitarbeiterevents und Betriebskantine
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Breites Angebot an Betriebssport-/Interessensgruppen (Fußballturniere, Firmenläufe, Kooperationen mit Fitnessstudios, etc.)

CeramTec GmbH • Desiree Ferm • CeramTec-Platz 1-9 • 73207 Plochingen
Telefon: +49 7153 611-10352 • ceramtec.de/karriere

Assistant/Associate Professor

Application Review Begin Date: September 1, 2021
Job Number: 501335
Work type: Instructional Faculty – Tenure-Track
Location: Fullerton

Categories: Unit 3 – CFA – California Faculty Association

Department of Kinesiology
College of Health and Human Development
Assistant/Associate Professor
Fall 2022

The Department of Kinesiology at California State University, Fullerton invites applications for a tenure-track position at the rank of Assistant/Associate Professor to begin Fall 2022 in Neuromechanics, Biomechanics, Motor control, Neuroscience, or related disciplines. This position is open to candidates with training in a variety of areas, but preference will be given to scholars whose training and work focuses on clinical populations with motor dysfunction. Primary teaching assignments will include both introductory and upper-level biomechanics and motor control courses (e.g., Principles of Human Movement, Human Motor Control and Learning, Biomechanical Analysis of Human Movement, Biomechanics of Musculoskeletal Injury, Motor Control and Movement Dysfunction, Advanced Study in Biomechanics).

California State University, Fullerton is a minority-serving institution, and an affirmative action and equal opportunity employer with a strong commitment to increasing the diversity of the campus community and the curriculum, and fostering an inclusive environment within which students, staff, administrators, and faculty thrive. Candidates who can contribute to this goal through their teaching, research, advising, and other activities are encouraged to identify their strengths and experiences in this area. Individuals advancing the University’s strategic diversity goals and those from groups whose underrepresentation in the American professoriate has been severe and longstanding are particularly encouraged to apply.

Position

CSUF faculty are committed teacher/scholars who bring research and creative discovery to life for students in classrooms, labs, studios, and individually mentored projects. They teach broadly in the curricula of their departments, advise students, and serve on departmental and university-wide committees. The primary responsibilities of the person in this position will include the development and teaching of introductory and core courses in the discipline, and of courses in their area(s) of specialization. This person will also be responsible for producing scholarship and creative activities commensurate with the requirements for tenure. The successful candidate will also be expected to contribute to and participate in the life and development of the department, advise students, serve on committees, and participate in the broader university and disciplinary communities.

Required Qualifications

  • Earned doctorate in Neuromechanics, Kinesiology, Exercise Science, or related field by the time of appointment;
  • A strong foundation/training in Neuromechanics, Biomechanics research techniques, and Motor Control theories;
  • Demonstrated ability/potential to provide high-quality undergraduate and graduate education to a diverse student population, including first‐generation college students;
  • Record of scholarship in their respective area of specialization; and
  • A demonstrated commitment to equity and inclusion in teaching, scholarship, and/or service.

Preferred Qualifications

The Department is particularly interested in candidates with:

  • Experience working with clinical populations with motor dysfunction.
  • Familiarity/experience with high-impact teaching practices.

Application Materials

A complete on‐line application must be received by electronic submission to be considered. To apply, please visit http://hr.fullerton.edu/careers/Faculty.php, choose full-time faculty, search for position #501335, and provide the following required materials:

  • A letter of intent indicating what attracted you to this position at CSUF and how you meet the required (we are particularly interested in your training in neuromechanics, biomechanics and motor control theories) and preferred (if applicable) qualifications listed above. The letter of intent should also address how your experiences prepared you to serve the department, university, and scientific communities (submitted as a single pdf).
  • A curriculum vitae.
  • Research statement detailing, 1) scholarly agenda, (2) accomplishments, (3) work in progress, and (4) future plans and two representative samples of scholarship (submitted as a single pdf).
  • Teaching statement detailing, 1) teaching philosophy and how it shapes, or would shape, your course content, 2), teaching experience and qualifications, and 3) courses most suited to teach (submitted as a single pdf).
  • Candidate statement on commitment to inclusive excellence
    • This statement provides the candidate’s unique perspective on their past and present contributions to and future aspirations for promoting diversity, inclusion, and social justice in their professional careers. The purpose of this statement is to help the department identify candidates who have professional experience, intellectual commitments, and/or willingness to engage in activities that could help CSUF contribute to its mission in these areas.
  • A list of three references with relevant contact information.
    • Semi-finalists will be required to have three letters of recommendation submitted. Please have these ready for the referents to submit. On the References page of the online application, enter information and email addresses for three referents who will provide a confidential letter of reference for your application. At the appropriate time in the search process, they will receive a request via email along with information on uploading the letter. You will be able to verify that each letter has been received by CSUF by logging back into your applicant portal.

Please direct all questions about the position to: Joao Barros (Search Committee Chair) at jbarros@fullerton.edu or call 657‐278-5986.

Application Deadline

To be assured full consideration, all application materials must be received by September 1, 2021. The anticipated appointment date is August 17, 2022.

Additional Information

Multiple positions may be hired from this recruitment based on the strength of the applicant pool.

Salary is commensurate with experience and qualifications and is subject to budgetary authorization and any California State University System faculty contract increases. Summer research grants, moving expenses, start‐up funds, and a reduced teaching load may be available. An excellent comprehensive benefits package is available that includes: health/vision/dental plans; spouse, domestic partner and dependent fee‐waiver; access to campus child‐care; and a defined‐benefit retirement through the state system along with optional tax sheltering opportunities. For a detailed description of benefits, please visit http://hr.fullerton.edu/payroll_benefits/HealthCarePlans.php

The person holding this position is considered a ‘mandated reporter’ under the California Child Abuse and Neglect Reporting Act and is required to comply with the requirements set forth in CSU Executive Order 1083 as a condition of employment.

A background check (including a criminal records check) must be completed satisfactorily before any candidate can be formally offered a position with the CSU. Failure to satisfactorily complete the background check may affect application status of applicants or continued employment of current CSU employees who apply for the position.

Reasonable accommodations will be provided for qualified applicants with disabilities who self‐disclose.

Notice of Non-Discrimination on the Basis of Gender or Sex and Contact Information for Title IX Coordinator (http://www.fullerton.edu/titleix/about/notice.php)

 

W2-Professur für Trainings- und Bewegungslehre in den Sportspielen

Die Deutsche Sporthochschule (DSHS) Köln ist aktuell mit über 6000 Studierenden aus 93 Ländern ein national wie international herausragender Hochschulstandort. Die DSHS steht für ausgewiesene Forschung mit hohem Drittmittelvolumen und aktueller sowie internationaler Lehre in allen sozial- und lebenswissenschaftlichen Teildisziplinen der Sportwissenschaft.

An der Deutschen Sporthochschule Köln ist im Institut für Trainingswissenschaft und Sportinformatik zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

W2-Professur für Trainings- und Bewegungslehre in den Sportspielen (w/m/d)

zu besetzen.

Gesucht wird eine international ausgewiesene Persönlichkeit mit besonderer Expertise in einer integrativen sportartspezifischen Trainings- und Bewegungslehre in den Sportspielen. Die Kopplung von Theorie und Praxis soll dabei berücksichtigt sein sowie insbesondere sollen auch Erfahrungen in der wissenschaftlichen Begleitung von Projekten aus dem Hochleistungssport vorliegen.

Vorausgesetzt werden

  • einschlägige internationale Publikationsleistungen im Bereich der Trainings- und
  • Bewegungslehre in den Sportspielen
  • erkennbare Transferleistungen der wissenschaftlichen Befunde in die Sportpraxis
  • die erfolgreiche Einwerbung von kompetitiven und nicht-kompetitiven Drittmitteln
  • eine positiv evaluierte Lehre im Kontext der Professur.

Erwartet werden

  • Expertise im Bereich der Leistungsoptimierung unter Berücksichtigung kognitiver Aspekte sowie
  • der leistungsorientierten Analyse und dem Training von Bewegungsabläufen in den Sportspielen
  • nationale und internationale Forschungskooperation in der Trainings- und Bewegungslehre
  • Kooperationen mit verschiedenen Spitzenorganisationen im Bereich der Sportspiele.

Erwünscht sind

  • Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit fachgebietsnahen Instituten der Deutschen Sporthochschule Köln und zum Einsatz in sportartübergreifender und forschungsgeleiteter Lehre
  • Führungserfahrungen im Umgang mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Organisationserfahrungen in der universitären Lehre sowie Erfahrungen in der universitären Selbstverwaltung und Gremienarbeit
  • englischsprachige Lehrerfahrung.

Die Bereitschaft zur Mitarbeit in allen Bachelor-, Master- und Lehramtsstudiengängen der Hochschule wird erwartet.

Einstellungsvoraussetzung gem. § 36 Hochschulgesetz NRW sind:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Promotion
  • pädagogische Eignung
  • Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen.

Die Stelle ist mit einer Lehrverpflichtung von 9 SWS (F1) verbunden.

Bei internationalen Bewerbungen werden angemessene Deutschkenntnisse vorausgesetzt und die Fähigkeit erwartet, innerhalb von sechs Semestern deutschsprachige Lehrveranstaltungen anbieten zu können.

Die Deutsche Sporthochschule Köln strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an. Bewerbungen von qualifizierten Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellte sind herzlich willkommen. Sie werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Die Deutsche Sporthochschule Köln unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen, insbesondere einer Darstellung des beruflichen Werdegangs, einem Schriftenverzeichnis und einer Auswahl wichtiger Veröffentlichungen bitte unter Angabe der Kennziffer 2123-Prof.-Sportspiele bis zum 26.07.2021 in Form einer pdf-Datei ausschließlich an die E-Mail-Adresse bewerbung@dshs-koeln.de.

Besuchen Sie auch unsere Homepage www.dshs-koeln.de. Dort finden Sie unter www.dshs-koeln.de/datenschutz/ auch Informationen zum Umgang mit Ihren zum Zwecke der Bewerbung übermittelten personenbezogenen Daten.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d)

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) – 148 N/2021

Zur Verstärkung unseres Teams im Forschungslabors der Orthopädischen Klinikund Poliklinik suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt, in Teilzeitbeschäftigung (20 Std./Woche), befristet bis zum 30.06.2025 und vergütet nach dem TV-L, einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter (w/m/d).

Ausschreibung Nr. 148 N/2021
Ausschreibungsende: 09.07.2021

(vorbehaltlich der Finanzierung über Drittmittel)

Ihre Aufgaben

  • Projektbearbeitung im Rahmen des Teilprojekts C02 „Electrical and mechanical stimulation of hyaline cartilage: Characterisation of biological response and stimulation parameters“ des DFG Sonderforschungsbereiches (SFB) 1270 ‘Elektrisch Aktive Implantate‘ ELAINE                                                Weitere Informationen finden Sie unter www.elaine.uni-rostock.de
  • Materialwissenschaftliche Charakterisierung von 3D-Scaffolds für Knorpel-/Knochenregeneration
  • Unterstützung und Auswertung tierexperimenteller Untersuchungen nach biophysikalischen Stimulation von Knorpelzellen
  • Unterstützung in der Entwicklung elektrostimulativer Implantate
  • Erstellung von projektrelevanten Publikationen und Berichten
  • Aktive Beteiligung an den Aktivitäten des SFBs (Workshops, Kolloquien, Kongressen etc.)

Wir wünschen uns

  • Einen ausgezeichneten wissenschaftlichen Hochschulabschluss in den Fächern Biomedizinische Technik, Maschinenbau, Biologie, Biophysik oder Biotechnologie
  • Eine abgeschlossene Promotion ist erwünscht
  • Freude am interdisziplinären und experimentellen Arbeiten sowie Interesse an anwendungsbezogenen Fragestellungen
  • Bereitschaft zur Unterstützung tierexperimenteller Studien
  • Eine eigenständige Arbeitsweise und die Fähigkeit, an neuen Themen zu arbeiten
  • Erfahrungen in experimenteller Forschung sowie mit Biomaterialien sind wünschenswert
  • Einen hohen persönlichen Einsatz, zeitliche Flexibilität und Freude am Arbeiten in einem Team
  • Fließendes Englisch in Wort und Schrift
  • Erwartet wird die Bereitschaft, ernsthaft und engagiert an einem Vorhaben der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung zu arbeiten

Wir bieten Ihnen

  • Interdisziplinäres Arbeiten in einem engagierten Team
  • Wissenschaftliche Qualifizierung
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Betriebliche Altersvorsorge in der VBL
  • Nutzung eines Jobtickets für den öffentlichen Nahverkehr
  • Firmenkonditionen in Rostocker Fitnessstudios, bei ausgewählten Veranstaltungen sowie in ausgewählten Apotheken
  • Zugang zum Universitätssport

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der oben genannten Ausschreibungsnummer per E-Mail, bitte nur im PDF-Format als eine Datei, bis zum 09.07.2021 an

bewerbung{bei}med.uni-rostock.de

oder alternativ an die Universitätsmedizin Rostock, Geschäftsbereich Personal, Postfach 10 08 88, 18055 Rostock. (Bitte berücksichtigen Sie, dass wir Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden).

Schwerbehinderte werden bei der Stellenbesetzung im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen bei gleicher Eignung bevorzugt behandelt.

Mit der Bewerbung entstehende Kosten können nicht übernommen werden.

Postdoctoral Researcher

Happy Feet – Multi-scale models of the ankle-foot complex Ref. BAP-2021-492

At KU Leuven, a multidisciplinary ankle-foot biomechanics research group, is active with the aim of understanding ankle-foot dysfunction in orthopedic populations and to optimize orthopedic and rehabilitation approaches.

We have a long-standing tradition in quantifying musculoskeletal loading using in vivo 3D motion capture data in combination with medical- imaging based musculoskeletal and finite element models. More recently, 4D CT scanning techniques have being developed in combination with a foot manipulator to measure in vivo bone kinematics. Furthermore, our group developed a unique gait simulator for cadaveric experimentation allowing in vitro experimental measurements of foot bone kinematics and ankle pressure.

Within our research team, we offer a unique opportunity to collaborate with biomechanical engineers, specialists in motion analysis as well as clinicians and industrial partners. The group is a collaboration between Prof Jos Vander Sloten (department mechanical engineering – biomechanics group) and Prof Ilse Jonkers (department of human movement science – human movement biomechanics group). We also collaborate with The Institute for Orthopaedic Research and Training (IORT), headed by Prof. Lennart Scheys, a multidisciplinary group associated with KU Leuven and the University Hospitals Leuven (department of Orthopaedics) that houses our in vitro simulator. There is a strong connection with the Belgian society of foot-ankle surgeons.

This research is also aligned with the activities of the Horizon2020 project In Silico World – https://insilico.world Project where Bryce Killen is the leading postdoctoral researcher.

https://gbiomed.kuleuven.be/english/research/50000737/groups/HMB

Responsibilities

Today, we are looking for a motivated postdoctoral researcher to further advance the development and validation of our image-based musculoskeletal and finite element (FE) ankle-foot models.

To this end, historical data from the group’s in vitro simulator and dynamic imaging set-ups can be used as well as the potential to collect new data.

We expect you

  • to conduct scientific research activities on the loading in the foot-ankle complex, more specific to
    • further develop our suite of musculoskeletal models and solidify the personalization workflows available within the team
    • design and conduct in vitro and in vivo experiments for validation of the musculoskeletal modeling workflow
    • develop an FE modeling workflow for the foot-ankle complex and
    • liaise with clinical and industrial partners to further enhance the impact of our modeling work through applied proof-of-concept studies.
  • to assist in further developing this research line and writing of research proposals in this area, also together with our clinical partners.
  • to supervise master student projects of biomedical engineering, human movement science and rehabilitation science in this research area.
  • to contribute to teaching elective classes in the biomedical engineering and human movement science program.
  • to provide administrative and technical support of activities within the research group, department or faculty.

Key words: Biomechanics, image-based modeling, foot, medical imaging, finite element, in vitro, validation

Profile

This position is open for interested postdoc candidates with an interest in the use, design, and validation of modeling workflows to elucidate ankle-foot function and to optimize treatment in relevant orthopaedic patients.

  • The postdoc candidate holds a doctoral degree in biomedical/mechanical engineering or movement/biomedical sciences.
  • The candidates should be able to demonstrate expertise in image-based musculoskeletal modelling or finite element modelling.
  • Interest in conducting in vivo and in vitro experimental work is mandatory. Experience in either of these areas – particularly in-vitro will be looked on favourably.

 

Candidates planning to finish their PhD in summer or fall 2021 are encouraged to apply.

The candidate should be highly interested in working in a multi-disciplinary environment consisting of engineers, physical therapists and medical doctors.

Offer

  • Position is granted for 1 year
  • Type of Position: Scholarship
  • Timing: Applications should be received by August 15th, 2021. Interviews are planned during second half of August, 2021. Start date is negotiable but preferably October 2021.
  • Duration of the Project: The position will be assigned initially for 1 year – as is standard practice. The candidate will be supported to apply for personal funding.

 

Interested?

For more information please contact Prof. dr. Ilse Jonkers, tel.: +32 16 32 91 05, mail: ilse.jonkers@kuleuven.be or Prof. dr. ir. Jos Vander Sloten, tel.: +32 16 32 70 99, mail: jos.vandersloten@kuleuven.be.

You can apply for this job no later than August 15, 2021 via the online application tool : http://www.kuleuven.be/eapplyingforjobs/light/60035284

KU Leuven seeks to foster an environment where all talents can flourish, regardless of gender, age, cultural background, nationality or impairments. If you have any questions relating to accessibility or support, please contact us at diversiteit.HR@kuleuven.be.