Home » Uncategorized

Archiv der Kategorie: Uncategorized

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in mit Zielrichtung Habilitation

Am Zoologischen Institut der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist in der Arbeitsgruppe Zoologie und Funktionsmorphologie der Vertebraten zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine befristete Stelle als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in mit Zielrichtung Habilitation

zu besetzen. Die Stelle ist zunächst befristet für die Dauer von drei Jahren und kann nach positiver Evaluierung verlängert werden. Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 14 TV-L. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 100% einer Vollbeschäftigung (zzt. 38,7 Stunden). Die Lehrverpflichtung beträgt vier Lehrveranstaltungsstunden.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Durchführung von Forschungsarbeiten zur Evolution der Wirbeltiere
  • Einwerben von Drittmitteln für die Forschungsarbeiten
  • Durchführung von Lehrveranstaltungen im Bereich Zoologie, Evolution und Statistik
  • Betreuung von Studierenden
  • Beitrag zur akademischen Selbstverwaltung

Erwartet werden:

  • Hochschulabschluss im Fach Biologie oder einer verwandten Disziplin mit Bezug zum Fach Zoologie (mit mind. gutem Ergebnis)
  • Spätestens zum Zeitpunkt der Einstellung abgeschlossene Promotion in einer der genannten Disziplinen (mind. magna cum laude) mit einem Thema mit Bezug zur Evolution
  • Bereitschaft zur Lehre
  • Kompetenzen und Erfahrungen in mind. einem der folgenden Bereiche
  • Evolutionäre Entwicklungsbiologie (EvoDevo)
  • Biomechanik
  • Moderne bildgebende Verfahren
  • Erfolgreiche Veröffentlichung der eigenen Forschungsarbeiten in Fachzeitschriften mit Begutachtungsverfahren
  • Ausgezeichnete Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten
  • Ausgezeichnete Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache (notwendig für die deutschsprachige Lehre)

Es wird weiterhin erwartet, dass der/die Stelleninhaber*in eine Habilitation vorbereitet.

Wünschenswert sind:

  • Erfolgreiche Einwerbung von Drittmitteln
  • Praktische Erfahrung im Einsatz digitaler Lehr- und Lernplattformen (z.B. OLAT)
  • Erfahrung in der Anwendung von fortgeschrittener statistischer Datenanalyse mit Hilfe der Plattform R
  • Integrative Forschungsarbeit und nachgewiesene Forschungsinteressen mit dem Ziel, Synergien zwischen Grundlagen- und angewandter Forschung zu freizusetzen

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein: Bewerbungen von Schwerbehinderten und ihnen Gleichgestellten werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel versteht sich als moderne und weltoffene Arbeitgeberin. Wir begrüßen Ihre Bewerbung unabhängig ihres Alters, ihres Geschlechts, ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexuellen Identität. Wir fördern die Gleichberechtigung der Geschlechter.

Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Bewerbung

Bewerbungsfrist ist der 31.12.2021.

Bewerbungen sollen folgendes enthalten:

  • 2-seitiges Motivationsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Publikationsliste
  • Zeugniskopien (Bachelorzeugnis, Masterzeugnis, Promotionsurkunde)
  • Konzept mit konkreten Ideen für die Forschungsaktivitäten (max. 3 Seiten)
  • Kontaktinformationen von 2 möglichen Gutachter/innen (die mit der Arbeit des/der Bewerber/in vertraut sind)

Die Bewerbung bitte als ein einzelnes PDF-Dokument an Prof. Dr. Christine Böhmer (office@vertebrates.uni-kiel.de) schicken.

Weitere Hinweise:

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Für tarifrechtliche Fragen sowie Fragen zum Verfahren steht Ihnen Frau Voß, email: cvoss@uv.uni-kiel.de oder Tel. 0431/880-4900 gerne zur Verfügung. Bei fachlichen Fragen zum Anforderungsprofil und der damit verbundenen Aufgaben wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Christine Böhmer (office@vertebrates.uni-kiel.de). Siehe auch: https://www.vertebrates.uni-kiel.de

DGfB – Medienpreis Beiträge

Beitrag 01 (Basel)

 

Beitrag 02 (Heidelberg)

36. Jahreskongress der GOTS (01-03.07.2021)

Grüezi aus Basel

Liebe KollegInnen, liebe PhysiotherapeutInnen, SportwissenschaftlerInnen, TrainerInnen, liebe Freunde der Sportorthopädie,

Nach einem sehr erfolgreichen Jahreskongress 2015 gastiert die GOTS vom 1. bis 3. Juli 2021 erneut am Rheinknie in Basel.

Wir freuen uns sehr, Euch nach dieser virtuell-dominierten und distanzierten Zeit, persönlich in der Schweiz willkommen zu heißen.

Die Sportorthopädie lebt vom Austausch  zwischen ÄrztInnen, PhysiotherapeutInnen, BetreuerInnen, TrainerInnen und AthletInnen. Diesen Austausch möchten wir wieder aus den Lockdown erwecken mit einem internationalen, wissenschaftlichen Programm im attraktiven Kongresscentrum Basel und dem entspannten Gesellschaftsabend in spektakulärer «Location» am Rhein.

Die Hauptthemen Sehne/Muskel, Verletzungen im Ski Alpin und Tennis sowie die Schwerpunktthemen funktionelle Diagnostik Biomechanik, Wirbelsäule, Schulter/Ellbogen und konservative Therapiemethoden (Eurocom), bieten vielfältige Möglichkeiten die Sportorthopädie in ihrer Gesamtheit abzubilden und die aktuellen Therapiestandards zu diskutieren.

Ehrengäste sind zwei überaus verdiente und weltweit renommierte GOTS Koryphäen Prof. Dr. Roland Biedert und Prof. Beat Hintermann, welche beide der Basler Orthopädie-Schmiede entstammen.

Die Sehnen- und Muskelschwerpunkte werden mit einer internationalen Highlight-Session in Zusammenarbeit mit der «Achilles tendon study Group» und weiteren absoluten Topreferenten (wie z.B. Prof Walter Herzog aus Calgary und Robert Śmigielski, Polen) befeuert.

Ein hochwertiges, parallel stattfindendes Physiotherapieprogramm, das in Zusammenarbeit mit der schweizerischen Arbeitsgruppe für Rehabilitationstraining (SART) geplant wird, mit praktischen Workshops und Umsetzungslösungen rundet das äußerst vielseitige Angebot ab.

Internationale Top-Sportler (u.a. Olympiasieger, Weltmeister und Daviscupgewinner) werden den medizinisch-wissenschaftlichen Teil mit ihren Erfahrungen bereichern und für spannende und emotionale Momente sorgen.

Wir sind voller Vorfreude, Euch in der Schweiz zu begrüßen und Euch wieder «live» erleben zu dürfen – it‘s gonna be a pleasure!

Bleibt bis dahin gesund!

Lukas Weisskopf, Christian Egloff, Jochen Paul, Anja Hirschmüller

Kongresseite

 

New Early-career Webinar Series (ISTA NEWS) (20-21.11.2020)

It is our great pleasure to announce that the Scientific Program for the International Society for Technology in Arthroplasty’s New Early-career Webinar Series (ISTA NEWS) is now available!This inspiring program on scientific topics relating to Arthroplasty will take place live online from Friday November 20th to Saturday November 21st. This event will showcase the research of 63 early career investigators from 14 countries and will be moderated by 8 subject experts. After each session, active audience participation will be encouraged through interactive breakout discussions.

Program Overview:

Friday November 20, 2020

Saturday November 21, 2020

View Program

Register

12th Conference on Voice Physiology (02-04.12.2020)

Important notification: ICVPB 2020 is rescheduled from 30th November to 4th December 2020 due to the COVID-19 epidemy and current international policies

Dear colleagues,

The 12th International Conference on Voice Physiology and Biomechanics (ICVPB 2020) will take place in Grenoble, France (Rescheduled for Nov 30 – Dec 4, 2020)