Home » Neues

Category Archives: Neues

Newsletter der DGfB 2017/07

Archivierte Newsletter

10. Jahrestagung
Danke an die Teilnehmer

10. Jahrestagung
Impressionen Preisträger Abstracts

Impressionen

Preisträger

Abstractband

Ehrenpräsident Prof Lutz Claes erhält Huiskes Medalie

Es freut uns sehr, dass der Ehrenpräsident der DGfB, Prof. Lutz Claes, mit der Huiskes Medal der European Society of Biomechanics ausgezeichnet wurde. Die Huiskes Media ist die renommierteste Auszeichnung der European Society of Biomechanics und zeichnet etablierte Forscher für ihr Lebenswerk im Bereich der Biomechanikforschung aus. Ausserdem wird Prof. Claes die Huiskes Award Lecture beim ESB2017 geben.

Wir gratulieren zu dieser Auszeichnung!

DGfB 2017 – Programm Online

10. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Biomechanik (DGfB)

Das vorläufige Programm ist online!

Newsletter der DGfB 2016/12

newsletter-dgfb-2016-12

Archivierte Newsletter

DGfB 2017 – Abstractdeadline 11.11.2016

10. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Biomechanik (DGfB)

die Deadline für die Einreichung von Abstracts ist bis zum 11. November 2016 verlängert worden.

Newsletter der DGfB 2016/09

newletter-2016-bild

Archivierte Newsletter

Deadline Antrag Reisestipendium am 30. September 2016

Reisestipendien für Konferenzteilnahme können bis zum 30. September beantragt werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Hospitationen: Stipendium 2016

CeramTec_LogoHospitationsstipendium für den wissenschaftlichen Nachwuchs

Es freut uns sehr, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass wir ab sofort ein Hospitations- und Reisestipendium in Höhe von 2.500 € ausschreiben. Dieses Stipendium wird einmal jährlich vergeben und für das Jahr 2017 von der Fa. CeramTec finanziert, wofür wir uns herzlich bedanken.

Antragsberechtigt sind junge Wissenschaftler/Innen, bis zu einem Alter von 35 Jahren, die sich durch eine Hospitation in einer anderen Arbeitsgruppe weiterbilden bzw. qualifizieren möchten.

Ab sofort nehmen wir diesbezüglich formlose Antrage (maximal 2 Seiten) an, in der Sie das Ziel Ihrer Reise, Ihre angestrebten Weiterbildungsmöglichkeiten im Kontext Ihrer wissenschaftlichen Ausbildung, die Eignung der gastgebenden Einrichtung und einen Budgetplan darstellen.

Zudem erwarten wir ein kurzes Empfehlungsschreiben „Letter of Recommendation“ seitens des betreuenden Wissenschaftlers der entsendenden Einrichtung sowie eine Erklärung der aufnehmenden Institution.

Wir bitten Sie, zudem einen aktuellen Lebenslauf beizulegen, aus dem wir insbesondere Ihre bisherigen wissenschaftlichen Aktivitäten entnehmen können (maximal 2 Seiten).

Ihre Unterlagen richten Sie bitte bis zum 31.12.2016 an unsere Schriftführerin.