Home » Job Annoncen » Doktorandenstelle

Doktorandenstelle

Am Lehrstuhl für Konstruktion von Mikrosystemen ist ab sofort, zu besetzen:

Doktorandenstelle (TVL E13)

für Forschung auf dem GebietReal Time Messung von Knieinstabilitäten – Mikrosystemtechnik hilft Athleten

Wir suchen dafür Hochschul- bzw. Fachhochschulabsolvent(inn)en in der Fachrichtung Mikrosystemtechnik, Physik, Elektrotechnik, Mikro-system-technik, Maschinenbau oder Feinwerktechnik bzw. aus einem verwandten Gebiet.

Das Projekt NiLax ist eine Kooperation der Abteilung für Orthopädie an der Uniklinik Freiburg und des Lehrstuhls für Konstruktion von Mikrosystemen an der Universität Freiburg. Es untersucht Instabilitäten des menschlichen Gangs, hervorgerufen durch Krankheitsbilder im Knie (z.B. Schäden am Meniskus, altersbedingter Verschleiß,…). Dafür soll am Lehrstuhl für Konstruktion von Mikrosystemen eine Manschette entwickelt werden, die von Patienten am Knie getragen wird. In dieser Manschette sind kapazitive Dehnungsmeßstreifen zu integrieren, welche die Relativbewegung des Knies während des Gangs in Echtzeit erfassen. Aus den Sensordaten sollen typische Muster der Relativbewegung ermittelt werden (z.B. Rotation des Oberschenkels gegen den Unterschenkel, Gleiten des Oberschenkels relativ zum Unterschenkel, seitliches Einknicken,…), die mit Krankheitsbildern korreliert werden können. Die Erfassung der Sensordaten erfolgt mit Hilfe einer Auswerteelektronik, bereits verfügbar ist, jedoch für das aktuelle Projekt noch angepasst werden muß.

Im Rahmen eines Vorläuferprojektes wurden bereits die technologischen Grundlagen für die Herstellung hochdehnbarer, kapazitiver Dehnungsmeßstreifen aus Silikon entwickelt. Diese Technologie ist geeignet weiter zu entwickeln, um noch bestehende Probleme (z.B. ein zu hoher Innenwiderstand der Sensorstruktur oder die Herstellung eines mechanisch belastbaren elektrischen Kontaktes) zu beheben. Weitere Arbeiten umfassen die Analyse des menschlichen Gangbildes, mit dem Ziel, optimale Positionen für die Anordnung der Sensoren zu finden. Schließlich sind Arbeiten zur Realisierung und Anwendung der Kniemanschette und der Sensorelektronik durchzuführen. Alle Arbeiten erfolgen in enger Kooperation mit der Abteilung für Orthopädie.

Derzeit ist eine Finanzierung nach TVL E 13 für 24 Monate vorgesehen.

Wir suchen Naturwissenschaftler(innen) oder Ingenieure(innen) mit überdurchschnittlichem Hochschulabschluss und solidem Fachwissen auf ihren Arbeitsgebieten, im Idealfall mit Bezug zu Modellierung, Entwurf, Fertigung und Anwendung von Mikrosystemen. Sie arbeiten mit Teamgeist und sind bereit, sich ihrer Aufgabe engagiert und ambitioniert zu stellen. Die Möglichkeit zur Promotion ist nach Maßgabe der Promotionsordnung der Technischen Fakultät der Universität Freiburg gegeben.

Die Universität Freiburg strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher ausdrücklich entsprechend qualifizierte Frauen zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

 

Schriftliche Bewerbungen richten Sie bitte an die Universität Freiburg, Prof. Dr. Anke Bernstein, Prof. Dr. Hermann Mayr Universitätsklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Hugstetter Straße 55, 79106 Freiburg, Tel.: +49 761 270 90800 anke.bernstein@uniklinik-freiburg.de. Die Stelle wir ausgeschrieben durch den Lehrstuhl für Konstruktion von Mikrosystemen, Prof. Dr.-Ing. Peter Woias, Georges-Köhler-Allee 102, 79110 Freiburg. Telefonische Auskunft unter 0761/203-7490. Digitale Bewerbungen senden Sie bitte als einzelne PDF-Datei an die Adresse anke.bernstein@uniklinik-freiburg.de oder woias@imtek.uni-freiburg.de.