Home » Job Annoncen » Professur (W 2) für Biomechanik und Grundlagen der Ingenieurwissenschaften (Kennziffer 13)

Professur (W 2) für Biomechanik und Grundlagen der Ingenieurwissenschaften (Kennziffer 13)

Aktenzeichen 7341.14/KJ
Datum Offenburg, 13. Dezember 2018

An der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Medien Offenburg ist für die Fakultät Maschinenbau und Verfahrenstechnik (M+V) frühestmöglich folgende Stelle zu besetzen:

Professur (W 2) für Biomechanik und Grundlagen der Ingenieurwissenschaften (Kennziffer 13)

Die Professur umfasst das Fachgebiet in Lehre, angewandter Forschung und Weiterbildung sowie die Betreuung der zugehörenden Labore und die Beteiligung an der Grundlagenausbildung. Die Bereitschaft zur Übernahme von Lehrveranstaltungen in fachlich benachbarten Gebieten, insbesondere in den Themenbereichen medizinische Sensorik und Messtechnik sowie Simulation in der Biomechanik, von Aufgaben in der Selbstverwaltung der Hochschule sowie die Fähigkeit und Bereitschaft zur Lehre in englischer Sprache werden erwartet.

Die Fakultät M+V beabsichtigt, das Themenfeld der Biomechanik, insbesondere die Entwicklung biomechatronischer Systeme für den Einsatz in der Rehabilitionstechnik, in Forschung und Lehre weiter auszubauen. Sie ermöglicht dem Stelleninhaber/der Stelleninhaberin hierzu sowohl in Bachelor- als auch in Master-Studiengängen die Einbringung seiner/ihrer Expertise und die Mitgestaltung einer entsprechenden Laborinfrastruktur. Darüber hinaus wird eine intensive Zusammenarbeit mit Partnern innerhalb und außerhalb der Hochschule erwartet.

Gesucht wird eine Persönlichkeit, die ihr Studium mit überdurchschnittlichen Leistungen abgeschlossen hat, mit fundierten Kenntnissen in den genannten Fachgebieten aufwarten kann und didaktisches Geschick zeigt. Vorausgesetzt werden die pädagogische Eignung, eine besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit (in der Regel Promotion) und eine mindestens 5-jährige hauptberufliche Praxis nach dem Hochschulabschluss, davon mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs.

Die Berufung richtet sich nach den §§ 49, 50 LHG. Danach erfolgt die Einstellung bei einer ersten Berufung grundsätzlich zunächst in ein Beamtenverhältnis auf Probe. Ein befristeter Dienstvertrag im Angestelltenverhältnis ist möglich. Bei erwiesener Eignung erfolgt anschließend die Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit; ein erneutes Berufungsverfahren ist hierzu nicht erforderlich.

Die Hochschule ist Mitglied in der European University Association (EUA), in welcher besonders forschungsstarke Hochschulen europaweit miteinander vernetzt sind. Wir bieten die Möglichkeit, das eigene Forschungsgebiet einzubringen und weiterzuentwickeln und sich an anwendungsbezogenen Forschungs- und Entwicklungsprojekten zu beteiligen.

Die Hochschule Offenburg ist bestrebt, ihren Frauenanteil zu erhöhen und fordert qualifizierte Frauen deshalb ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Die Hochschule Offenburg gehört zum regionalen Netzwerk „Dual Career Service“ und unterstützt die Partner/-innen von neu berufenen Professorinnen und Professoren bei der Stellensuche. Schwerbehinderte Menschen und Gleichgestellte werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt (Schwerbehinderung bitte nachweisen).

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse etc.) richten Sie bitte bis 9. Januar 2019 an den Rektor der Hochschule Offenburg, Prof. Dr. Winfried Lieber, Badstraße 24, 77652 Offenburg (bitte nicht per E-Mail).

Auskünfte

gibt Ihnen gerne der zuständige Dekan, Prof. Dietmar Kohler, Telefon 0781 205-4748.
Informationen zum Datenschutz erhalten Sie unter: www.hs-offenburg.de/Stellenausschreibungen

Bewerbungsschluss: 9. Januar 2019